Akupunktur - Naturheilpraxis Sun - Traditionelle Chinesische Medizin TMC

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Akupunktur

Akupunktur (Lat: acus = Nadel, punction = das Stechen), also, Zhen Jiu (针灸) auf chinesisch, ist eine alte Heilmethode. Ein Teilgebiet der TCM. Eigentlich bedeutet Akupunktur "brennen und stechen" -erwärmen der Punkte (moxibustion) und das Einstechen der Nadel in die Punkte. Akupunktur ist mittlerweile eine weltweit bekannte und anerkannte Behandlungsmethode. Die erste zur Zeit bekannte schriftliche Erwähnung der Akupunktur und Moxibustion stammt aus dem zweiten Jahrhundert vor Christus. Vor etwa 5000 bis 6000 Jahren wurden erstmals Steinnadeln oder altenativ dazu Bambussplitter oder Fischgräten verwendet. Die älteste Sammlung chinesischer medizinischer Schriften "innere Klassiker des gelben Kaisers" (Huang Di Nei Jing), aus der Zeit zwischen 200 Jahren vor und nach der Zeitenwende integriert die aku-moxi-thrapie in die damalige Medizin und beschreibt verschiedene Nadeln aus Metall, Stichtechniken und Indikationen für die Anwendung bestimmter Punkte. In diesem Werk wurden bereits 160 punkte entlang der wichtigsten Leitbahnen beschrieben. Das erste eindeutig datierbare Werk über aku-moxi ist der aku-moxi- Klassiker (Zhen Jiu Jia Vi Jing). Darin werden eine klare Terminologie, eine Topologie von 349 Akupunkturpunkten und systematische Hinweise auf die Wirkung beschrieben. Zu dieser Zeit werden 361 Akupunkturpunkte angenommen, die auf den Meridianen angeordnet sind. Mit der Zeit wurden die Punkte immer mehr. Es kamen die Erfahrungspunkte und die Punkte, die außer den Meridianen liegen dazu. Demnach gibt es 12 Hauptmeridiane die jeweils auf beiden Körperseiten paarig angeordnet sind. Dazu kommen 8 Extrameridiane. die Akupunktur gehört zu den Umsteuerungs-und Regulationstherapien.


Ich werde sehr oft gefragt ob Akupunktur eine wirkliche therapeutische Wirkung hat, oder nur Schmerzen hervorruft?

  • Das Einstechen der Nadeln verursacht keinen Schmerz

  • Eine Akupunktursitzung dauert ca.30 Minuten. Dabei sollte der Patient ruhig und entspannt sein. In dieser Zeit dreht der Behandler die Nadeln und stimuliert damit die Punkte damit das Qi bekommen wird, und der harmonische Ausgleich im Körper wieder hergestellt wird, und Blockaden gelöst werden.

  • Eine komplette Therapie umfasst in der Regel 10-15 solcher Sitzungen.

  • Es gibt Ohren- Schädel- Akupunktur, und Körperakupunktur.

  • Als anerkannte Indikationen für eine Akupunkturbehandlung gelten Schmerzen, nicht nur chronische sondern auch akute, wie zum Beispiel Hexenschuß .Andere Indikationen: akute Sinusitis, akute Rhinitis, Erkältung, akute Tonsilitis, akute Bronchitis, Augen -Myopie, -Glaukom, -Katarakt, usw.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü